Bewegung

Der Kindergarten mit seinem großzügigen Eingangsbereich und dem sehr gut ausgestatteten Bewegungsraum bietet vielfältige Bewegungsmöglichkeiten.

Unterschiedliche Bewegungslandschaften, die auch von den Kindern mitgestaltet werden, haben eine hohen Aufforderungscharakter und laden zum Bewegen, Ausprobieren bzw. Experimentieren ein.
Durch Impulse, aber auch durch angeleitete Bewegungsangebote, setzen sich die Kinder mit den ihnen gestellten Anforderungen auseinander.

Im Bewegungsraum gibt es täglich Möglichkeiten, Bewegung zu erleben.
Das Angebot kann offen und situativ, aber auch geplant und angeleitet sein. Hier erleben die Kinder die grundsätzlichen Bewegungsabläufe und Bedürfnisse wie z.B. Laufen, Klettern, Gehen, Schwingen und Balancieren.
Fest installierte Kletterwände und ein reichhaltiges Angebot an Spiel- und Sportgeräten bieten den Kindern die Möglichkeit, diese Bewegungsabläufe in unterschiedlichen Entwicklungsphasen im eigenen Tempo selbstständig zu erfahren.
Bewegungsschwerpunkte, situativ angelehnt an die Lebenssituation der Kinder, bieten (z.B. im Rahmen einer Bewegungslandschaft) unterschiedliche Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten. So wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, nach ihren jeweiligen Fähigkeiten zu handeln und im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen.
Diese Bewegungslandschaften sind auch Bestandteil des Freispielangebotes, haben hohen Aufforderungscharakter und ermöglichen Kindern die Bewegung mit Fantasie.

Mit Alltagsmaterialien wie Bierdeckeln, Schuhkartons, Teppichfliesen, Wäscheklammern, Handtüchern, Joghurtbechern etc. werden neue Spielideen entwickelt und Bewegungsmöglichkeiten ausprobiert. Aber auch mit Bällen, Reifen, Stäben, Seilchen etc. spielen und bewegen sich die Kinder sehr gerne.

Kreative Bewegungsspiele, die Regelungen und Abmachungen beinhalten, ermöglichen Kindern die Chance, soziale Konflikte nicht auf der Ebene körperlicher Auseinandersetzung auszutragen, sondern zur Entwicklung von Einfühlungsvermögen, Rücksichtnahme und Toleranz.

Punktuell greifen wir traditionelle Kindergartenthemen auf, die unter
Einsatz des großen Bewegungsraumes ganzheitlich erlebt und in Bewegung umgesetzt werden (z. B. beim Thema Zirkus wird der "Bewegungsraum Turnhalle" zur Manege).

Im Außenbereich des Kindergartens können die Kinder Fußball spielen. Zur Vorbereitung auf kleinere Turniere mit anderen Kindergartenmannschaften wird regelmäßig trainiert.

Unsere Bewegungsbaustelle auf dem Außengelände mit Autoreifen, Gertränkekisten, Balken, Latten und Paletten regt zum aktiven Miteinander und zum selbständigen Neu- und Umgestalten an.

Bei Wind und Wetter sind die Kinder draußen und nutzen mit entsprechender Kleidung unsere Matschanlage.
Unsere Bäume werden von den Kindern gerne spielerisch erobert. Mal werden diese als Baumhaus genutzt, ein anderes Mal verwandelt sich der Baum in den Aussichtsturm eines Piratenschiffs.

In unserem Snoezelenraum haben wir die Möglichkeit mit den Kindern Entspannung und die Stille gemeinsam zu erleben und zu genießen.
Der Raum ist mit Wassersäulen, unterschiedlichen Farb- und Lichteffekten und speziellen Matten ausgestattet.

Zusätzlich können wir im Vormittagsbereich eine gut ausgestattete Turnhalle der DTG nutzen. In diesem Bereich wird uns ermöglicht, fest installierte Sportgeräte mit den Kindern zu erproben. Hier stehen uns u.a. Trampoline und Kletterwand zur Verfügung.

Wir wollen im Alltag Freude an Bewegung vermitteln. Im Vordergrund unseres pädagogischen Handelns steht die Freiwilligkeit, nicht das Einüben von sportlichen Fähigkeiten.

 

 

Weiter zum Thema "Ernährung"